Palestine Update Nr. 414 – weitergesandt von palestineupdates11@gmail.com 22.10.20

Palestine Update Nr. 414 – weitergesandt von palestineupdates11@gmail.com   22.10.20

*Endloses Warten auf den Kollaps von Gaza, den wir nicht aufhalten können*

Don't let bombs distract you from Gaza's real crisis: imminent social and economic collapse | Islamic Relief Worldwide(Bild: Lass Bomben dich nicht ablenken von Gazas wirklicher Krise: drohender sozialer und wirtschaftlicher  Kollaps /Islamische Hilfe weltweit)

„Jahrelang haben gutwillige Berichte gewarnt vor dem „schwebenden“ Kollaps des Streifens. Aber diese endlosen Prophezeiungen haben nur die Krisen der öffentlichen Gesundheits-vorsorge zugedeckt, die gerade jetzt existieren und unser Bestreben nach Aktion abgewürgt haben, bis es zu spät war. Diese Krisen sind während der derzeitigen Pandemie unannehmbar, aber sie waren zu keinem Zeitpunkt während der letzten 20 Jahre annehmbar. Ob es sich um einen zukünftigen Krieg handelt, die Folgen der Klimakrise oder eine andere Pandemie, wir können sicher sein, dass sich Gaza weiteren Bedrohungen der allgemeinen Gesundheit in den kommenden Jahren gegenübersieht. Eine grundlegende Veränderung ist wesentlich, um die nationale Sicherheit der einen Bevölkerung mit der menschlichen Sicherheit der anderen auszugleichen. Letztlich ist Gaza ein besonders lebenswerter Ort, wie das bezeugt wird von 2 Millionen Palästinensern, die hier leben – aber wir müssen ihn erst dazu machen. 

Quelle:

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=75f7ec9fb7&e=bb7a291c18 

*Einfall von israelischen Bulldozern in den Gazastreifen zerstört die Ernte*

  1. Oktober 2020: In den Morgenstunden von Dienstag, dem 13. Oktober fielen israelische Tanks und Bulldozer in Gaza ein, und drangen bis zu 300 Meter (?) weit in dem Streifen ein. Der Raubzug fand im Khan Yunis Distrikt nahe von Khuzaa und Abasan Al Kabireh statt und zerstörte weite Flächen von Bauernland. Nach Angabe der in Gaza stationierten Menschenrechtsorganisation Al Mezan war es zuletzt 2014, dass ein Einfall mit derartig schweren Beschädigungen der Ernte in Gaza endete. Die israelische Armee führt regelmäßig solche Einfälle in Gebiete der „Pufferzone“ von Gaza durch.

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=198ede0d7c&e=bb7a291c18

Dazu gehört der Einfall mit Bulldozern und schwerem Gerät, um die Vegetation abzu- schürfen, die Straßen flach zu machen und das Terrain einzuebnen. Israel hat behauptet, diese Aktivität sei notwendig aus „Sicherheitsgründen“.  Von Al Mezan veröffentliche Zahlen 

zeigen, dass Israel in der Zeit von Jänner bis August 2020 bei 34 Gelegenheiten palästinensisches Bauernland in der Nähe von Gazas Trennungszaunes überschritten hat. 

Hassan Shahin, einer der Bauern, die den Einfall beobachtet haben, sagte Gisha, dass er und seine Freunde die Tanks und Bulldozer in den Strip einfahren sahen, aber sie haben das Ausmaß der Zerstörungen nicht vorsehen können, die sie verursachten. Shahin hat ein Grund-stück von 8 Dunam (fast 2 Acres) nahe der Jakar-Straße, die parallel zum Zaun im Abstand von ca. 300 Metern läuft, wo er mit seinem Onkel Yousef Eierfrüchte anpflanzt. Sie haben sich für das Pflanzen der  Eierfrüchte entschieden, weil diese relativ billig sind und weil die Pflanzen nicht hoch sind; sie hatten geglaubt, dass das Israel davon abhalten würde, ihr Land einzuplanieren. Shahin sagt, sein Onkel sei vor dem Bulldozer gestanden und habe seine Eierfrüchte empor gehalten und damit gewinkt, sie mögen doch stoppen – aber ohne Erfolg.

(Bild: Eierfrucht-Feld während der Zerstörung)

Quelle:

https://facebook.us14.list-manage.com/tracl/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=fb74c7f106&e=bb7a291c18 

*Gaza: Arbeitslosenrate im zweiten Quartal 2020: 49,1 %*

(Bild: Arbeitsplatz am Computer)

  1. September 2020: Nach den (arabischen) Angaben des Palestinian Bureau of Statistics wuchs die Arbeitslosenrate in Gaza im zweiten Quartal 2020 um 3,6 % im Vergleich zum vorhergehenden Quartal und um 2,4 % gegenüber dem zweiten Quartal von 2019 und steht jetzt bei 49,1 %.

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=a4cbc8b55b&e=bb7a291c18 

Die veröffentlichten Zahlen erfassen die Zeit von April bis Ende Juni 2020, d.h. sie geben die zusätzliche Wirkung von Maßnahmen nicht wider, die von lokalen Behörden seit dem Ausbruch der örtlichen Weitergabe des Corona-Virus in Gaza während des August 2020 erlassen wurden und die die Arbeitsplätze weiter reduzierten

https://facebook.us.14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=415ee29de8&e=bb7a291c18 

Die Teilnehmerrate an der Arbeitskraft in Gaza während des zweiten Quartals 2020 betrug 34,5 %, einen Rückgang von ungefähr 11 % im Vergleich zum vorhergehenden Quartal. Nach Angabe dieser Zahlen verloren einige 42.900 Menschen in Gaza ihre Einkommensquelle seit Ende März 2020, 15.201 davon in Hoteldienst und -industrie. 

*Quelle:

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=60be05ecd8&e=bb7a291c18*  

*Das Grundproblem der Armut in Palästina ist nicht Covid-19, sondern Israels Kolonialismus*

Activists laid out 4.500 pairs of shoes in front of the Council of the EU in Belgium on 28 May 2018 to represent every person killed in the Israel-Palestine conflict in the past decade [file photo](Bild: Aktivisten legten vor dem EU-Rat in Belgien am 28. Mai 2018 4.500 Paar Schuhe auf, um jede Person darzustellen, die im Israel-Palästina-Konflikt im vorhergegangenen Jahrzehnt getötet worden war.)

Die unverbindlichen und generalisierenden Ziele dauerhafter Entwicklung (Sustainable Development  Goals /SDGs) haben ein Auseinandertriften der derzeitigen Politiken der EU und Palästinas vorgesehen. Auf dem Höhepunkt der Erfahrung mit zusätzlichen Enteignungen und gewaltsamer Vertreibung – weil die Normalisierungs-Übereinkommen zwischen Israel und den Golfstaaten die Tür zu noch mehr anti-palästinensischer Diplomatie in der Region öffnete – wurden die Palästinenser an die Peripherie gekehrt, weil die Offiziellen Mehrdeutigkeiten debattierten, statt Wege zu suchen, um sich der nächsten expansionistischen Phase Israels entgegen zu stellen. 

Jahrzehnte, nachdem die internationale Gemeinschaft Palästina gegen den Willen des palästinensischen Volkes in ein hilfsbedürftiges Land umgewandelt hatte, ist die Armut von den von Israel besetzten Gebieten Palästinas nicht gewichen. Es besteht ein enormes Missverhältnis zwischen dem, was Israel an militärischer Hilfe von den USA erhält und an 

Zuschüssen von der EU, wie auch an Einkommen aus den Verkäufen von Waffen und Technologie und dem Budget der Palestinian Authority (PA), das zusammengekratzt wird aus den Beträgen für seine Rolle als Empfängerin von humanitärer Hilfe anstatt für politische und diplomatische Unterstützung. Das hat eine ständige Unausgeglichenheit im Konflikt gesichert, die nur dadurch korrigiert werden kann, dass die internationale Gemeinschaft eine Position für die Dekolonisierung als ersten Schritt für das palästinensische Volk einnimmt, damit dieses in der Lage ist zu fordern, was rechtlich sein Eigenes ist.

Quelle:

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=97621ae31b&e=bb7a291c18 

*Palästinensische Frau wird ernannt zur globalen Botschafterin für „Save our Future“, um das Recht der Kinder auf Bildung zu verteidigen*

Palestinian woman appointed ‘Save our Future’ Global Ambassador to defend right of children to education(Bild: Frauengruppe in einer Forumsversammlung)

Die globale Bewegung „Save our Future“ für Bildung/Erziehung – die das Recht der Kinder auf Bildung verteidigt, ernannte die junge palästinensische Frau Mai al-Qaisi zur globalen Botschafterin, um die Rechte von Flüchtlingskindern auf Bildung zu verteidigen, stand heute in einer Presseaussendung von „ActionAid Palestine“ zu lesen. Unermüdlich hatte Mai sich eingebracht, um Initiativen für musikalische und Allgemeinbildung durchzusetzen und damit die Erziehung und das Wohlergehen der palästinensischen Flüchtlingskinder im Süden der Westbank voran zu bringen. Sie leitet auch ein Jugendprogramm, das von „ActionAid Palestine“ initiiert wurde, steht in der Presseaussendung. 

Mai ist eine palästinensische junge Frau und Tochter von geflüchteten Eltern. Sie wurde im Jibreen-Flüchtlingslager unweit von Bethlehem im Süden der Westbank aufgezogen, nachdem ihre Großeltern aus ihrem ursprünglichen Dorf, Beit Jibreen, während der Nakba

(Katastrophe) 1948 vertrieben worden waren. Sie erhielt ihre Oberstufen-Ausbildung im UWC Atlantic College (UWC = University of  the Westcape, ein Dachverband)) und ihre Universitäts-Ausbildung an der Universität von Exeter im Bildungsbereich ‚Internationale Beziehungen‘ und ‚Politikwissenschaften‘. Als Kind nahm Mai an vielen kulturellen und gemeinschaftsbildenden Organisationen teil, sowie an Initiativen und Aktivitäten, bei denen es um die Rechte und das Wohlergehen von palästinensischen Kindern im Allgemeinen und Flüchtlingskindern im Besonderen ging. Sie war auch bei vielen internationalen und lokalen Aktivtäten und Konferenzen, weil sie schon als kleines Kind Mittel der Kultur, der Kunst und des Gesprächs nutzte, um der Welt die Leiden der palästinensischen Kinder vorzustellen. 

Quelle: 

https://facebook.us14.list-manage-com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=b491e47468&e=bb7a291c18 

*Heuchlerische Annäherung der EU an Israels Okkupation*

(Bild: Netanyahu hält eine Rede)

In der Theorie stehen Europa und die USA auf gegensätzlichen Positionen, wenn es um die israelische Okkupation von Palästina geht. Während die  Regierung der USA den tragischen Status Quo, der 53 Jahre israelischer Militär-Okkupation schuf, voll akzeptiert hat, fährt die EU fort, für eine ausverhandelte Regelung zu plädieren, die in Bezug auf das Völkerrecht bereits vorgegeben ist.

In der Praxis aber ist das Ergebnis trotz des offensichtlichen Risses zwischen Washington und Brüssel im Wesentlichen das gleiche. Die USA und Europa sind Israels größte Handelspartner, Waffenlieferanten und politischen Fürsprecher. 

Einer der Gründe dafür war die Illusion von einem unparteiischen Europa, die für so lange Zeit Lügen in der palästinensischen Führung aufrecht hielt. Politisch und finanziell von Washington zur Seite geschoben hatte sich die Palästinensische Autorität (PA) von Mahmoud Abbas an die EU gewandt als ihren einzigen möglichen Retter. „Europa glaubt an die Zweistaaten-Lösung“, sagte Premierminister Mohammed Shtayyeh kürzlich während einer Video-Diskussion mit dem Außenpolitischen Komitee des Europäischen Parlaments. Europas andauernde Anwaltschaft für die überholte Zweistaaten-Lösung qualifiziert es, das durch die Abwesenheit Washingtons geschaffene massive Loch zu füllen.

Quelle:

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8eid=3d7d759164&e=bb7a291c18      

    

*Netanyahu geht in Washington einkaufen – mit einer gefährlichen militärischen Einkaufsliste*

Israel named world's 8th largest arms exporter | The Times of Israel(Bild: Israel benannte den achtgrößten Armee-Exporteur (The Times of  Israel))

Die vom US-Präsidenten Donald Trump und seinem Schwiegersohn Jared Kushner kürzlich angezettelten Deals, um die Beziehungen zwischen den UAE, Bahrain und Israel zu normalisieren, boten für jeden etwas.

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=d943ddae84&e=bb7a291c18

Die beiden Golfstaaten brachten geheime Beziehungen in die richtige Form, die Jahre zurückliegen in ihrem gemeinsamen Kampf gegen den Erzrivalen Iran.

https://facebook.us14.list-manage-com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=dcd8b55dbd&e=bb7a291c18

Nach dem Unterschreiben der Abraham-Abkommen kann Israel, einer der größten Waffen-exporteure weltweit, jetzt offen Milliarden-schwere Waffen und Weltraum-Überwachungstechnologie offen an den Golf verkaufen. Israelische Firmen brauchen nicht mehr über ausländische Scheinfirmen verkaufen, um ihre Geschäfte mit der arabischen Welt zu verstecken. 

https://facebook.us14.list-manage.com/track.click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=2010ba6705&e=bb7a291c18>   

Die USA hat sich verpflichtet, Israels militärische Überlegenheit in der Region aufrecht zu erhalten … auf Kosten von Frieden und Sicherheit arabischer Nationen, die diese fortgeschrittenen Waffen nicht besitzen. Israel wird als Gegengeschäft die Legitimität erhalten, nach der es seit Generationen gesucht hat. An Stelle eines jahrzehntelangen Boykotts – und dass „Israel“ in der arabischen Welt ein Schimpfwort war – hat es den Durchbruch durch früher undurchdringliche Barrieren geschafft.

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=7e4221a345&e=bb7a291c18

Statt der drei „NEIN“ sonnt sich Israel jetzt im Schein der arabischen Anerkennung. Es findet sich wieder als unverzichtbarer Verbündeter von Nationen, die es einst gehasst hatten.

Israel und seine neuen Verbündeten bieten jetzt eine ungeheure Front gegen ihren gemeinsamen Feind, den Iran. Sie können die Gegenwart der Islamischen Republik in der ganzen Region unterminieren, besonders in Syrien, Libanon, Irak und Jemen. Diese Länder sind von Rivalitäten und Konflikten getrieben; jetzt werden die Feindseligkeiten weiter intensiviert werden.

Quelle:

https://facebook.us14.list-manage.com/track/click?u=70813d3d15ac4637582781b8e&id=55dd71d976&e=bb7a291c18

Übersetzung: Gerhilde Merz

Anmerkung: Da dieses Update kein „Kommentar“ enthielt, nehme ich an, dass Frau Roselle Solomon diese Nachrichten gesammelt und verschickt hat. Einzelne Nachrichten verwenden verschiedene Bezeichnungen für die gleiche Sache, etwa Corona-Virus und Covid-19. Bei Angaben von Entfernungen war ich auch nicht ganz sicher – Meter oder Kilometer ?